Kuppelzelte
im Vergleich

April 2017

Qeedo

Quick Oak

Qeedo

Quick Ash

Qeedo

Quick Pine

Grand Canyon

Topeka 3

Geertrop

Kuppelzelt

  • Für 3 Personen
  • Einfacher Aufbau
  • Sehr wetterfest
  • Wasserdicht
  • Gute Luftzufuhr
  • Ganzes Vorzelt
  • Für 2 Personen
  • Einfacher Aufbau
  • Sehr wetterfest
  • Wasserdicht
  • Gute Luftzufuhr
  • Nur Vordach
  • Für 3 Personen
  • Einfacher Aufbau
  • Sehr wetterfest
  • Wasserdicht
  • Gute Luftzufuhr
  • Ganzes Vorzelt
  • Für 3 Personen
  • Sehr wetterfest
  • Wasserdicht
  • Ganzes Vorzelt
  • Sehr preiswert
  • Für 2 Personen
  • Sehr wetterfest
  • Wasserdicht
  • Ganzes Vorzelt
  • Extrem leicht

Unser Kuppelzelt Test 2017

Du hast einen kurzfristigen Urlaub im Freien geplant, nur leider noch kein passendes Zelt?

In diesem Artikel haben wir eine Reihe von Kuppelzelten getestet. Häufig sind wird auch der Begriff "Igluzelt" verwendet, aber wir werden in unserem Test von Kuppelzelten sprechen.

Kuppelzelte sind extrem einfach zum aufbauen und können den meisten Witterungen standhalten. Sie sind außerdem stabiler als manch andere Zeltarten, zum Beispiel die Tunnelzelte. Ihre Stabilität erhalten die Kuppelzelte durch die diagonal verlaufenden Gestänge, die das Innenzelt formen.

Der einzige Nachteil dieser Zelte ist, dass sie nicht für viele Personen gedacht sind sondern meist nur für maximal 3 Personen. Das Besondere an dieser Zeltform ist jedoch, dass man sie auch problemlos ohne Herringe oder Zeltnägel aufstellen kann. Natürlich kann man ein Kuppelzelt zusätzlich durch Herringe sichern, vonnöten ist es jedoch nicht, da sie durch die zwei diagonal verlaufenden Bögen bereits äußerst stabil stehen.

Damit sollte dem schnellen Urlaub in der Natur also nichts mehr im Wege stehen!

In unserem Kuppelzelttest haben wir für dich 5 Kuppelzelte getestet und waren im Endeffekt von keinem enttäuscht.

Qeedo Quick Oak 3 Personen Zelt

Das Qeedo Quick Oak 3 Personen ist der Testsieger bei unseren getesteten Kuppelzelten. Es ist innerhalb von nur 60 Sekunden aufgebaut dank eines innovativen Quick-Up-Systems. Damit ist es bestens geeignet für kurze Campingtrips oder Festivalaufenthalte.

Mit einer Wassersäule von 3.000mm hat dieses Kuppelzelt in unserem Test auch keinerlei Regen ins Innere gelassen. Die eingenähte Bodenwanne hat sogar eine Wassersäule von 10.000 mm.

Es sind zwei Türen in dem Kuppelzelt vorhanden. Die erste führt in einen kleinen Vorraum mit einer eingenähten Bodenwanne und die zweite Tür trennt den Vorraum von der Schlafkabine. Da das Zelt für 3 Personen gedacht ist, gibt es auch nur eine Schlafkabine.

Des Weiteren gibt es in der Schlafkabine einen Dachbaldachin, um Wertgegenstände zu verstauen. Außerdem hat dieses Kuppelzelt eine Dachbelüftung und 2 seitliche Öffnungen zum belüften. Somit ist auch jederzeit für angenehm frische Luft gesorgt im Inneren. Auch können die Türen offen gelassen werden, da beide ein Moskitonetz besitzen.

Die Außenmaße betragen 3,00 x 2,00 x 1,30 Meter. Zusammengepackt ist das Qeedo Quick Oak 3 allerdings nur 78 x 17 x 17 cm klein und wiegt nur 5,3 kg. Erhältlich ist dieses Kuppelzelt in den Farben Blau und Schwarz.

Qeedo

Quick Oak


Qeedo Quick Ash 2 Personen Zelt

Auch das nächste Kuppelzelt unseres Tests kommt aus dem Hause Qeedo. Allerdings ist das Qeedo Quick Ash ein 2 Personen Zelt und nicht wie die meisten anderen Kuppelzelte für 3 Personen geeignet.

Es hat ebenfalls, wie das Qeedo Quick Oak 3 ein Quick-Up-System, was das Aufbauen extrem erleichtert und in nur 30 Sekunden erledigt ist. Also ist es ebenfalls bestens für kurze Aufenthalte geeignet, wie zum Beispiel bei einem Wandertrip mit Übernachtung, oder kurzen Urlauben, beziehungsweise Festivalaufenthalte.

Die Wassersäule von 3.000 mm lässt absolut kein Regenwasser von oben durch, wie sich in unserem Test gezeigt hat. Und auch hier ist die eingenähte Bodenplatte mit einer Wassersäule von 10.000 mm mehr als ausreichend.

Im Gegensatz zu dem Qeedo Quick Oak 3 hat das Qeedo Quick Ash 2 kein geschlossenes Vorzelt, sondern nur ein Vordach. Allerdings hält auch dies den Regen aus der Schlafkabine. Der Eingang zu der Schlafkabine selber besitzt nicht nur die normale Tür, sondern auch ein Moskitonetz.

Im Inneren finden 2 Personen ausreichend Platz. Außerdem ist auch hier ein Dachbaldachin vorhanden, um Wertsachen zu verstauen. Um eine angenehme Luft im Innenraum zu erhalten, kann die Dachöffnung benutzt werden, oder aber die Seitenöffnungen und natürlich auch die Tür in Verbindung mit dem Moskitonetz.

Aufgebaut ist das Qeedo Quick Ash 2 2,30 x 1,60 x 1,10 Meter groß. Das Packmaß allerdings beträgt angenehme 70 x 17 x 17 cm. Das von uns getestetet Kuppelzelt Qeedo Quick Ash 2 ist in den Farben Grün, Schwarz und Blau erhältlich.

Qeedo

Quick Ash


Qeedo Quick Pine 3 Personen Zelt

Ein weiteres geeignetes Kuppelzelt ist das Qeedo Quick Pine. Im Vergleich zu dem Qeedo Quick Ash ist dieses Zelt für 3 Personen geeignet statt für 2.

Ein weiterer Unterschied zu dem Quick Ash 2 ist, dass das Qeedo Quick Pine 3 ebenso wie das Qeedo Quick Oak 3 ein geschlossenes Vorzelt haben. Somit ist auch das Gepäck immer trocken. Wie bei allen getesteten Qeedo Kuppelzelten, ist auch das Qeedo Quick Pine 3 mit einem Quick-Up-System ausgestattet, was den Aufbau in nur 30 Sekunden ermöglicht.

Ein Nachteil laut Papieren im Vergleich zu den getesteten Qeedo Kuppelzelten ist die Wassersäule mit nur 2.000 mm. Die Bodenplatte wiederum besitzt auch eine Wassersäule von 10.000 mm. Also braucht man sich definitiv keine Gedanken machen, dass von unten Nässe ins Zelt kommen kann.

Wie bereits erwähnt hat das Qeedo Quick Pine 3 ein geschlossenes Vorzelt und eine große Schlafkabine für 3 Personen. Bei diesem Kuppelzelt dienen zur idealen Belüftung 4 wasserdichte Öffnungen. Die Tür zur Schlafkabine hat wie bei allen Zelten aus unserem Test ein Moskitonetz, wodurch man auch durch die Tür frische Luft in das Innere des Zeltes bekommt.

Als Außenmaß haben wir 3,00 x 2,00 x 1,30 Meter gemessen. Transportbereit war das Qeedo Quick Pine 3 wiederum nur 78 x 17 x 17 cm klein und mit einem Gewicht von nur 4,70 kg auch keinesfalls schwer.

Qeedo

Quick Pine


Grand Canyon Topeka 3 

Als weiteres Zelt haben wir in unserem Kuppelzelt Test das Grand Canyon Topeka 3 näher untersucht. Wie der Name schon verrät ist dieses Zelt für 3 Personen ausgelegt.

Es hat ebenfalls ein geschlossenes Vorzelt mit einem Eingang. Durch das Vorzelt ist wie bei den meisten Zelten das Gepäck einwandfrei aufgehoben. Es ist eines von zwei Zelten aus unserem Test, welches kein Quick-Up-System besitzt, aber dennoch einfach aufzubauen ist.

Auch dieses Zelt hat, wie das Qeedo Quick Pine 3, lediglich eine Wassersäule von 2.000 mm. Dadurch, dass das Innenzelt aus atmungsaktivem Polyester besteht, wird es innen auch nie unangenehm stickig. Auch der Boden ist ausreichend vor Nässe geschützt.

Das bereits erwähnte Vorzelt kann sowohl als Abstellmöglichkeit für das Gepäck genutzt werden, aber es schützt natürlich auch das Innenzelt vor Regen oder Sonne. Das Innenzelt ist nochmal getrennt durch eine Tür und einem Moskitonetz, sodass man ausreichend lüften kann.

Im oberen Bereich des Innenzeltes ist ebenfalls ein Moskitonetz angebracht, um nicht nur eine gute Luftzirkulation zu erreichen, sondern auch um nachts eine hervorragende Sicht auf die Sterne ermöglichen zu können.

Das Außenzelt hat die Maße 2,90 x 2,15 x 1,30 Meter. Allerdings ist es verpackt nur 17 x 64 cm klein. Erhältlich ist ist das Grand Canyon Topeka 3 Kuppelzelt in blau oder grün.

Grand Canyon

Topeka 3


Geertop Kuppelzelt

Das letzte Modell, das wir getestet haben, ist das Geertop Kuppelzelt. Anders als die anderen Zelte ist dieses nur für 2 Personen geeignet. Dadurch, dass es kleiner ist als die anderen Kuppelzelte muss man allerdings nicht auf ein Vorzelt verzichten.

Leider besitzt das Geertop Kuppelzelt kein Quick-Up-System, das wir bereits von den Qeedo Zelten kennen und lieben. Nach mehrmaligem Üben sollte der Aufbau trotz alledem in wenigen Minuten für Jedermann möglich sein.

Das Außenzelt des Geertop Kuppelzelts hat eine Wassersäule von 3.000 mm und der Boden von 5.000 mm. Auch wenn die Daten hier etwas kleiner ausfallen, als bei den anderen Kuppelzelten aus unserem Test, braucht man sich hier keine Sorgen machen, da ein Zelt ab einer Wassersäule von 2.000 mm als sehr wasserabweisend gilt.

Das Innenzelt ist vom Außenbereich durch ein Mosikotnetz getrennt, wodurch man eine dauerhafte Luftzirkulation sicherstellen kann, ohne das Insekten in das Innenzelt gelangen.

Aufgebaut ist das Geertop Kuppelzelt 2,60 x 2,10 x 1,15 m groß und hat ein Gesamtgewicht von nur 2,5 Kg. Erhältlich ist es in gelb, in einem hellen sowie einem dunkleren grün.

Geetrop

Kuppelzelt

Top